Für Karla
✽ 1953 ✝︎ 2019

Das Lied von der Anderwelt
Michael Ende

Es gibt einen See in der Anderwelt, darin sind alle Tränen vereint,
die irgend jemand hätt‘ weinen sollen und hat sie nicht geweint.

Es gibt ein Tal in der Anderwelt, da geh’n die Gelächter um,
die irgend jemand hätt‘ lachen sollen und blieb stattdessen stumm.

Es gibt ein Haus in der Anderwelt, da wohnen wie Kinder beinand‘ Gedanken,
die wir hätten denken sollen und waren’s nicht imstand.

Blumen blüh’n in der Anderwelt, die sind aus Liebe gemacht,
die wir uns hätten geben sollen und haben’s nicht vollbracht.

Kommen wir einst in die Anderwelt, viel Dunkles wird sonnenklar,
denn alles wartet dort auf uns, was hier nicht möglich war.