Vom grünen Pfeil und von Maßnahmen der Verkehrserziehung.

The Daily | Palmsonntag, 14. April 2019, 12.00 Uhr

Folgende Situation: Ich bin auf dem Weg zu meinen Eltern. Auf der Strecke, die ich also sehr häufig fahre, gab es bis vor Kurzem einen grünen Pfeil. Leider wurde dieser abgebaut.

Während der Fahrt bin ich gedanklich wo anders. Ich habe diese Woche meine Wohnung renoviert und bin bei einigen Deko-Ideen. Unterdessen nähere ich mich der Kreuzung, die Ampel zeigt „rot“. Ich halte und mit geringer Geschwindigkeit geht’s weiter. Langsam fahre ich in den Kreuzungsbereich ein. Einen silbernen Mercedes lasse ich vorbei und biege dann ab. Also ein StVO-gerechtes Verhalten, wenn es den grünen Pfeil noch gebe.

Aber ihn gibt es nicht mehr. Dies scheint auch der alte Mann im Mercedes zu wissen. Kurz nach dem ich nach ihm auf die Hauptstraße eingebogen bin, startet er ein ohrenbetäubendes Dauer-Huben. Mir ist sofort klar, dass das mir gilt. Sehe mich aber zu keiner Reaktion genötigt. Das scheint aber nicht das gewünschte Ergebnis.

Wir nähern uns der nächsten Ampel. Der Alte wechselt extra auf die linke Fahrbahn und lässt sich zurückfallen. Als wir vor der Lichtsignalanlage stehen, öffnet er das Fenster. Was er sagt, will ich nicht verstehen, aber ich winke natürlich huldvoll zurück.

Der alte Mann hat’s erkannt: Ich brauche endlich eine ordentliche Erziehung. Natürlich helfen dabei Drohungen und Beschimpfungen am Besten.

Diesen Beitrag teilen:

5 Kommentare

  1. Du bist aber auch ein Verkehrsrüpel!
    Hatte mal ein sehr gefährliches Erlebnis: Auf einer geraden 70er Strecke wollte ich ein mit 70 dahinschleichendes Fahrzeug überholen. Also etwas mehr geht doch immer. Ich setzte den Blinker und setzte zum Überholen an. Da setzte der Typ ebenfalls den linken Blinker, was mich in dem Moment total verwirrte, denn vor ihm war nichts, was er hätte überholen können. Ich zog dann rasant vorbei. Hinter mir gewahr ich dann ein wahres Feuerwerk seiner Lichthupe. So ein Arsch dachte ich nur.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.