Vom Fahrradfahrer und vom Schutzengel.

The Daily l Sonntag, 14. Oktober 2018

Noch bevor ich ihn sehe, höre ich ihn. Die Musik aus den Kopfhörern des Fahrradfahrers ist so laut, dass ich sogar das Lied erkennen kann: „In my Mind“ von Gigi D’Agostino. Irgendwann fährt der Typ dann auch an mir vorbei. Ich nehme mal, dass er von seiner Umgebung nicht viel, wahrscheinlich eher gar nichts mitbekommt. Denn zusätzlich ist er mit seinem Smartphone beschäftigt. Während des Fahrens tippt er eifrig.

Allerdings ist wenigstens sein Schutzengel bei der Sache. Der Fahrradfahrer steuert nämlich voll auf ein parkendes Auto zu. Doch wenige Augenblicke vor dem Aufprall, fährt der Hyundai los. Dessen Fahrerin war kurz vorher aus dem Bäcker gekommen.

Wie heißt es „Dumm hat Schwein“? Ein Aufprall hatte bestimmt arg weh getan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.