Von Fischen und vom Futter.

Ich werde mir diesen Sommer einen Traum erfüllen und ein 350-Liter-Becken zulegen. Das neue Aquarium bietet dann endlich ausreichend Platz, um Cichliden aus dem Malawisee zu halten. Meine Wahl ist auf Kaiserbuntbarsche gefallen.

In diesem Zusammenhang habe ich eine Frage und auf Eure Meinungen gespannt: Ist es okay, in einem weiteren Becken Gubbys zu halten, um deren Nachwuchs an die Barsche zu verfüttern? Was meint ihr? In der Natur läuft es ja schließlich auch so oder ist die reine Zucht, um verfüttert zu werden doch falsch? Ich bin auf die Abstimmung und vor allem auch auf die Kommentare gespannt. Vielen Dank.

Ist es okay, Fische ausschließlich dafür zu halten, um deren Nachwuchs zu verfüttern?

Loading ... Loading ...

Bildquelle: pixabay.com/de/users/creativetraeme

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.