Von Eis und von Licht.

Kalt ist es auf dem Gelände der Zeitenströmung, aber auch farbenfroh. 25 Künstler haben hier aus 200 Tonnen Eis Skulpturen erschaffen und wir schauen uns das heute an: „Eiswelt Dresden“.

Diesen Beitrag teilen:

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.