Von einem Mord und von seinen Bewertungen.

Am Mittwoch wurde in Kandel (Rheinland-Pfalz) ein Mädchen ermordet. Seitdem hat man im Internet entweder geifernden Schaum vorm Mund, weil endlich wieder was passiert ist, was das eigene Weltbild bestätigt. Oder man belehrt intellektuell-arrogant: Kriminalität hat doch schließlich nichts mit Nationalität zu tun. Beide Seiten sind mit fast naivem Eifer unterwegs. Fakten spielen da keine Rolle und bitte auch keine Argumente, die nicht zur eigenen Anschauung passen.

Traurig finde ich, dass in dieser Verblendung nur selten Worte des Mitgefühls fallen. In ihren blinden Gedankenblasenwelten sind sich Viele (ob man dies nun als links und rechts oder wie auch immer bezeichnen will) erschreckend ähnlich und zeigen so Deutschlands hässlichstes Gesicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.