Von Erínnerungen und von Neuem.

Mein Opa sammelte Tiere und Bäume aus Holz. Aller zwei, drei Jahre sind wir nach Seiffen gefahren, um die Sammlung zu vergrößern. Da meine Oma fürs Dekorieren kein Händchen hatte, war es am 1. Advent stets meine Aufgabe, ihr Wohnzimmer weihnachtlich zu schmücken. Für die „Musik“ sorgen Grünhainicher Engel im Faltenrock.

Der Wald und die Kapelle stehen nun seit einigen Jahren in meinem Wohnzimmer. Für mich sind damit viele Erinnerungen verbunden. Dieses Weihnachten hat sich die Sammlung meiner Großeltern zum ersten Mal vergrößert. Meine Eltern haben mir die passende Pyramide geschenkt.

Was sagst du zu diesem Thema?