Vom Ausschlafen und vom Krach.

Wird zwar niemanden interessieren, aber ich hatte heute die Möglichkeit auszuschlafen. Die Betonung liegt auf „hatte“.

Es ist kurz nach Fünf. Unter der Woche klingelt um diese Zeit der Wecker und auch meine Blase ist entsprechend konditioniert. Ich bin deshalb wohl in keiner Tiefschlafphase. Als es in der Küche arg laut wird, schrecke ich auf. Mein erster Gedanke: ‚Einbrecher‘? Mit dem Buch vom Nachttischschränklein bewaffnet – immerhin „Krieg und Frieden“ – gehe ich tapfer nachsehen.

Die eigentlich über Kaffeemaschine und Wasserkocher festgeklebte Verteilerdose ist runtergekommen. Dabei soll der Tesa Powerstrip doch so unendlich viel aushalten…

Diesen Beitrag teilen:

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.