Von Mysterien und von der Schnellfixierungsschelle.

Liebe Leser dieses kleinen aber feinen Blogs, was ist für Sie das größte Mysterium unserer Zeit? Nessie? Der SPD-Mitgliederzuwachs oder das gar AfD-Image als Alternative?

Okay, diese drei Sachen kann ich auch nicht erklären. Ich war noch nie rückendschwimmend zum FKK am Loch Ness. In die SPD einzutreten, käme mir nicht mal im Traum in den Sinn und wer in der AfD noch immer eine Alternative sieht, sollte sich mal mit dem Parteitag von Wochenende oder der Wahl des Bundestagsvizepräsidenten beschäftigen. Auch dieser Partei geht es nur um die Postenverteilung und damit ums Geld. Oder warum haben die „Nationalpatrioten“ nicht einfach auf den 6. (!) Stellvertreter im Parlament mit der Frage nach der Notwendigkeit verzichtet bzw. endlich etwas zur Sozialpolitik gesagt? Aber Gegenvorschläge zur aktuellen Politik bietet die Partei nicht.

Wie gesagt, erklären kann ich diese Dinge nicht, aber sonderlich mystisch sind sie nicht. Das größte Mysterium unserer Zeit ist für mich das Baumarktmitarbeiterverschwinden. Ich wollte heute Schnellfixierungsschellen kaufen. Diese sind ja recht kleinteilig und dazu noch unscheinbar verpackt. Ich suchte also im Baumarkt nach einem Mitarbeiter und sah schnell einen. Doch während ich mich ihm wie einem scheuen Reh näherte, war er weg. Das Spiel hat sich noch zweimal wiederholt, bis ich durch Zufall vor einem Regal mit den Halterungen stand.

Bildquelle: BBC.com

2 Kommentare

Was sagst du zu diesem Thema?