Von Faulheit und von der Schlafstörung. 

Über meiner Wohnung ist nur noch der meist ungenutzte Dachboden. Meine Nachbarin trocknet da manchmal ihre Wäsche und lässt dann durch das kleine Fenster Luft rein. Heute verfängt sich so mal wieder der Sturm im Dachstuhl. Ich habe ihn schon heulen hören, als ich in mein Bett gegangen bin. Eigentlich weiß ich, dass ich so nicht schlafen kann. Trotzdem rede ich mir immer wieder ein, auch mit diesen lauten Geräuschen schlafen zu können.

In einer halben Stunde ist Mitternacht. Gerade war ich auf dem Dachboden, um die Fensterluke zu schließen. Ich bin jetzt also wieder putzmunter und auch wenn es über mir nun still ist, kann ich nicht schlafen. Meine Müdigkeit ist wie weg geblasen.

Bildquelle: Google Street View

Diesen Beitrag teilen:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.